Herget Marketing Conzept GmbH


Fördermittel

Eine Faustregel besagt, dass dem Existenzgründer circa 15 bis 20 Prozent Eigenkapital für den Aufbau des Unternehmens zur Verfügung stehen sollten. Auf finanzielle Unterstützung können Existenzgründer und Unternehmer Dank unterschiedlicher Förderprogramme, Fonds und Initiativen zählen.

Gefördert werden unter bestimmten Voraussetzungen:

  • gewerbliche und freiberufliche Existenzgründungen
  • Unternehmensübernahmen oder aktive Beteiligungen an einem Unternehmen
  • Wachstumsinitiativen nach Gründung oder Übernahme des Betriebes
  • Investitionen zur Unterstützung des Strukturwandels
  • Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

Folgende Förderprogramme stehen derzeit zur Verfügung:

  • unternehmensWert: Mensch
    Förderprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundes. Für kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern, die sich im Hinblick auf eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik beraten lassen wollen, werden bis zu 80 % der Beratungskosten übernommen.
  • start2grow
  • Existenzgründerprogramme
  • ERP-Mittel
  • Mikrodarlehen
  • Startgelder
  • Finanzielle Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit und der ARGE

Den richtigen „Fördertopf“ für Ihre Unternehmung zu finden, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Wir stehen Ihnen bei der Suche nach Fördermitteln mit unserem Wissen und unserem Know-how zur Seite.